www.mamboteam.com
MC-Heilbronn
   
 

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen

Jürgen Bender - Tabellenführung verteidigen ist das Ziel

Jürgen Bender - Marco BayerEr ist bereits wieder Geschichte, der P9-Auftakt vom Lausitzring. MCH-Mitglied Jürgen Bender (Neckarsulm) holte sich beim Saisonauftakt in einer neuen Z07-Corvette von Callaway Competition aus Leingarten in der Lausitz die hart um kämpfte Tabellenführung. Dazu den 3. Rang in beiden Rennen der STT am gleichen Wochenende.

Aktuell steht heute der Start zum zweiten P9-Weekend auf dem Hockenheimring vor der Tür.

Das Veranstaltungsmodell bestehend aus der P9-Challenge zusammen mit der STT und der SCC versprechen den Aktiven, Teams erneut einmal mehr sehr spannende Rennen.

Und das nicht nur in der STT, der P9 und der SCC.

Das Wochenende des traditionellen Preises der Stadt Stuttgart unter der Leitung von Rennleiter Heinz Weber wartet wie in den vielen Jahren zuvor auch beim 2. Weekend 2020 um den Preis der Stadt Stuttgart 2020 mit hochkarätigen Wettbewerben auf.

Die Aktiven wollen fahren. Diese Tendenz wurde trotz den Corona-Problemen vor 14 Tagen auch am Lausitzring klar bestätigte. Fahrer und Teams sind voll motiviert. Neue Fahrer und neue Teams drängen an den Start.

Leider jedoch können die zahlreichen Sportwagen-, GT- und Tourenwagenfreunde die Rennen im Motodrom noch nicht haut nah von den Tribünen vor Ort in vollen Zügen genießen.

Aber wie zu hören ist, machen sich schon einige Medienteams über die Erstellung von Filmen zum Renngeschehen aktuell Gedanken.

Das Starterfeld verändert sich in Hockenheim in der STT und der SCC erneut. In der P9 greifen Josef Klüber, "Jesse James" und "Jack Crow" in das Seriengeschehen ein. Klüber, der Routinier aus Bayern tritt mit der Equipe-Vitesse an. "Jack" der Mann mit der Lizenz aus Bosnien-Herzegowina und nach sehr langer Anreise im Auto, setzte wie immer auf Team Zebra von Jürgen Stoll und das Fabrikat Porsche. Das gilt auch für "Jesse James". "Der neue Gegner Sepp (Josef Klüber) wird im Mercedes AMG GT3 mein direkter Klassengegner sein", so Jürgen Bender vor der Abfahrt am Donnerstag.

P9-Challenge versprühte am Wochenende wieder echte Le Mans Atmosphäre. Genau diese Atmosphäre zog weitere Teams und Fahrer aus anderen Serien rüber in die STT, die SCC und eben auch in die P9-GT-Welt. Manager Rolf Krepschik's starke STT sowie der SCC von Promoter "Walti" Petrazza, dem erfolgreichen Rennwagenkonstrukteur aus Österreich, haben zusammen mit Bernhard Fischer und dessen starken GT-Boliden faszinierenden Rennsport mit einer interessanten Mischung entwickelt. Dieses Feld wurde in der heutigen Zeit ganz genau so zum Volltreffer.

Die beiden Teams der Alzen-Brüder, Equipe-Vitesse, HP Racing international (A) oder die Sportwagenschmiede-Bayer. Dazu Fahrer mit Profiqualitäten - Uwe und Jürgen Alzen, Harry Prozyk (A), "Coach McKansy", Henk Thuis (NL) oder Jürgen Bender sorgten für die optimale Farbmischung beim Auftakt. Das dürfte in Hockenheim sicher so weiter gehen.

Das Mitglied des Motorsport Clubs HN (MCH), "Ben" Bender brachte die erste neue Z07 Callaway-Corvette in der P9 und in der STT an den Start. "Unser zweiter Einsatz am kommenden Wochenende vor unserer Haustür in Hockenheim", so Benders Renningenieur Bayer (Erlenbach, MCH-Mitglied). "Wir haben zwischenzeitlich kleine erkennbare Problemchen behoben und uns danach direkt der Weiterentwicklung vom "Set Up" gemacht", so Ingenieur Bender zuversichtlich.

Viele Porsche-Modelle verschiedener Baureihen, Lamborghini Huracán, AMG, Audi R8, Callaway-Competition, Pumaxs usw. sind genannt.

"Auch die Anzahl der Meister am Start ist beachtlich. Beide amtierenden P9-Chamions am Start. "Denis G. Watt" (A) wie auch Hermann Speck. Dazu "Boris Schimanski", der P9-Meister von 2013 und 2018. Jürgen Bender als STT-Champion 2017, sowie die Titelträger der STT von 2018 und 2019", so Serienmanager Fischer.

Nicht zu vergessen die PCR-Sportwagen-Campions oder der unermüdliche Schweizer Routinier Edy Kamm - schade, der ehemalige Gesamtsieger in Hockenheim im gelben Overall ist leider nicht in seinem tollen DTM-Audi unterwegs. Edy lässt seinen schnellen Spanier, einen jungfräulich weißen SEAT, aber sicher auch heute in Hockenheim wieder richtig fliegen. HTS

Foto HTS: Bender (Neckarsulm) und sein Erlenbacher Renningenieur Marco Bayer

 

 

Aktuell sind 178 Gäste und keine Mitglieder online

 
Top! Top!