www.mamboteam.com
MC-Heilbronn
   
 

Vor der GT-Masters am Sachsenring am kommenden Wochenende

Sensationell - 2 Neckarsulmer Tabellenführer treten an

Jüregen Bender (l)  Marco Bayer (m)Auf der Berg- und Talbahn nahe dem Sächsischen Hohenstein-Ernstal wurde auf einem knapp 9 Km langen Dreieckskurs bereits 1927 das erste Rennen gefahren. Der Kurs aus bestehenden Landstraßen lockte in den 69er Jahren bei Motorrad-WM-Rennen bis zu 400000 Zuschauer an. Als kleiner Nürburgring der neuen Bundes-länder gelang es dieser Strecke nach der Wende als permanente Rundstrecke auf 3,671 Km den Fans aus aller Welt ganz außergewöhnlich packende Rennen zu präsentieren. Der Sachsenring ist für Bike- und Automobilrennsportfans ein Muss. Da muss man mal gewesen sein. Am kommenden Wochenende kämpfen die Int. GT-Masters und die Deutsche int. offene STT-Challenge dort um Meisterschaftspunkte. Was der Unter-länder Markus Pommer im nagelneuen GT3-AMG-Mercedes SLS in der "Masters" versucht, das will der er-erfolgreichste deutsche GT-Privatfahrer Jürgen Bender in der STT erreichen.

Beide, Pommer und Bender sind Mitglieder des Motorsport Clubs in Heilbronn. Beide sind Unterländer und beide aus Neckarsulm. Mit Pommer und Bender sind erstmals in der Motorsportgeschichte 2 Neckarsulmer zeitgleich als Tabellenführer am Start. Beide sind bemüht ihre Tabellenführung auszubauen. Ingenieur Jürgen Bender geht auf einer GT3-Callaway Corvette der Modellreihe ZO6, aufgebaut beim Hersteller Callaway-Competition in Leingarten, am Start. "Der Jürgen hat am Sachsenring schon gewonnen", fügt Benders Renningenieur aus Erlenbach hinzu. Übrigens, auch Bayer ist MCH-Mitglied.

Warum sollte dem Jürgen auf dem anspruchsvollen Sachsenring also am Wochenende nicht erneut der Sieg gelingen", so STT-Manager Krepschick. Die Daumen der Freunde vom Club sind gedrückt. Für jeden der heimischen Fahrer-Asse einen Daumen.    HTS

Foto: Bender (L) + Bayer (Mitte)

 

 

 

 
Top! Top!