www.mamboteam.com
MC-Heilbronn
   
 

Pommer Tabellenführer, Assenheimer auf dem Podium, Callaway im Pech

Fahrerlager Zandvoort 2018Team Callaway-Corvette aus Heilbronn Leingarten sowie die Fahrer Markus Pommer und Patrick Assenheimer sorgten in Zandvoort im Rahmen der GT-Masters für Furore wie nie.

Markus Pommer, der gebürtige Erlenbacher und Indy Dontje (NL) kämpften bereits in der Formel-3-DM gegeneinander. Und das genau in dem Jahr als Markus Pommer 2014 mit Timo Rumpfkeils Team Motopark aus Oschersleben Deutscher Formel-3 Meister wurde.

Nun waren beide in Zandvoort auf ihren Gelben AMG-Mercedes GT3 Modellen unterwegs, um das Team an die Spitze zu katapultieren.

Im besonders spannenden zweiten Lauf des Weekends in Zandvoort gewann Markus Pommer den Fahrerwechsel beim Boxenstop gegen Indy Dontje. Patrick Assenheimer gelang es sich jedoch aus der Box vor die beiden gelben AMG-Kollegen zu feuern. Ganz vorne führte bis zu dem Zeitpunkt zwei Porsche. Einen schnappte sich Assenheimer noch. Gesamtsieger Robert Renauer auf Porsche aber war weg. Die Callaway-Crew fiel in Holland aus den Punkten. Dieses Pech und die nicht unumstrittene Reduzierung des Ansaugquerschnittes für den Motor der Corvette mitten in der laufenden Saison waren entscheidend für den Verlust der Tabellenführung verantwortlich. Markus Pommer und Partner Maxi Götz nutzten diesen Umstand, gingen keine unnötigen Risiken mehr ein und übernahmen in Zandvoort mit Gesamtrang 4 nach dem 2. Rennen des Wochenendes verdient die GT-Masters Tabellenführung. HTS

Foto:  ADAC GT Master  www.adac.de/gt-masters

 

 

 
Top! Top!