www.mamboteam.com
MC-Heilbronn
   
 

Markus Pommer rückt dem Tabellenführer Team Callaway auf den Pelz

Die Unterländer Motorsportler machten am Nürburgring in Sachen GT-Masters-Serie die Pace.

Markus Pommer - Maximilian Götz am NürburgringDas Team Callaway-Competition aus Leingarten reiste als Tabellenführer in die Eifel. Leider aber machten technische Probleme den Ausbau der Führung dort kaputt.

Audipiloten waren es, die den R8 LMS verschiedener Teams zu dem GT-Modell machten, dass es in der Eifel zu schlagen gegolten hätte. Die Audis zu schlagen gelang an diesem Wochenende aber nur im ersten Lauf der AMG-Mercedes-Crew Dontje/ Buhk.

Die ganz große Leistung gelang am Nürburgring dem gebürtigen Erlenbacher Racer Markus Pommer. Der Student übernahm im 2. Lauf am Sonntag seinen AMG-Mercedes SLS von Teampartner Maxi Götz als Gesamtdritter. Götz, zunächst 4. hinter Callaway-Pilot Keilwitz profitierte früh von dessen Ausfall. Als Pommer den Wagen übernahm, hängte der sich direkt in den Windschatten von Audi-Junior Mike Ortmann Routiniert lotete der Unterländer seine Chance aus. Dann, eine Runde vor Rennende schlug er zu und griff gekonnt an. Mit optimalem Drehmoment lenkte er das Bergaufstück hin zur Schikane ein. "Pom" fuhr neben Mike Ortmann und überholte den Junior auf die Zielgerade herunter absolut gekonnt. Hut ab - oder doch besser Helm ab - eine Meisterleistung des Unterländers an diesem glühend heißen Sonntag in der Eifel.

In der GT-Masters-Meisterschaftstabelle ist Markus Pommer nun auf einen Zähler an die Callaway-Crew herangefahren. Audi-Gesamtsiege, weiterhin Callaway-Competition in der GT-Masters vorne und ein brillanter Erfolg von MCH-Ass Markus Pommer auf seinem gelben AMG-Mercedes im Pulk des Audi-Rudels. Ein gutes Wochenende für die Unterländer. HTS

Foto: ADAC Presse GT-Masters

 

 

 
Top! Top!