www.mamboteam.com
MC-Heilbronn
   
 

Samstag, 28.07.2018

Hockenheim am Wochenende - erneut Ziel der Unterländer Racefans

Jürgen Bender ist in Hockenheim siegfähig

Eine Woche nach dem Großen Preis von Deutschland ist Hockenheim erneut Ziel für viele Unterländer Racefans.

Beim 4. STT-Challenge-Weekend geht Reifenfachmann der Unterländer Firma Reifen-Nr.1, Jürgen Bender aus Neckarsulm, als Favorit der GT-Rennwagen an den Start. Nicht nur der Klassensieg, sondern der Gesamtsieg ist das Ziel seines Einsatzteams Vulkan-Racing.

Jürgen BenderDerzeit führt Bender die STT-Tabelle punktgleich mit Ralf Glatzel an. Auf einer tief Grünblau lackierten GT3 Callaway-Corvtte-Z06 gewann das derzeit bei international offenen GT-Rennen erfolgreichste Mitglied des Unterländer Motorsport-Clubs MCH bereits beim Saisonauftakt auf dem F1-Kurs in Hockenheim. Später dann auch in Oschersleben und dem Holländischen Motorrad-Grand Prix-Kurs von Assen. Härteste Widersacher sind der Ford-GT-Pilot Jürgen Alzen, Mario Hirsch (AMG Mercedes SLS GT3), Andreas Schmidt (Audi R8 Ultra) und der Niederländer Henk Thuis (Pumaxs RT). Da in allen Klassen separat gepunktet werden kann, muss Jürgen Bender den in der kleinsten Tourenwagenklasse erfolgreichen Ralf Glatzel (Ford Fiesta) im Auge behalten. "So sind die Regeln", meint Bender. "Ich überrunde den Ralf auf seinem Fiesta auf dem F1-Kurs in Hockenheim zwar, aber auch er kassierte dort zuletzt volle Punkte in seiner Klasse. Und das zählt ebenso zur Meisterschaft". Techniker Bayer, ebenfalls ein MCH-Mitglied, "Die heimischen Fans wollen Ihren "Reifenflüsterer" Jürgen auf GT3-Callaway-Corvette Z06 am Liebsten als Gesamtsieger feiern". Die derzeit dominierende Hitzewelle wird den Kampf um den Sieg sicher nicht besonders einfach machen. Dessen sind sich auch die Männer des Einsatzteams von Vulkan-Racing bewusst.  HTS

Foto HTS: Fahrer Jürgen Bender Ausfahrt Sachskurve in Hockenheim

 

 

 
Top! Top!