www.mamboteam.com
MC-Heilbronn
 
 

Deutschland - Int. GT-Motorsport am Nürburgring

Jürgen Bender beendet die Saison als Gesamtsieger

Jürgen BenderDiplomingenieur und Rennfahrer Jürgen Bender ist nach der Anzahl der gewonnenen Meistertitel und seiner vielen Gesamtsiege bei int. GT-Rennen über die Jahre betrachtet klar der erfolgreichste Automobilrennfahrer des Unterlandes.

Als STT-Challenge-Gewinner 2016 trat er in der laufenden Saison dort als amtierender Meister erneut an. "Ich wollte meinen Titel verteidigen", so Bender vor Saisonbeginn.

Nach befriedigendem Saisonauftakt verursachten in der 2. Hälfte 2017 technische Probleme einen starken Einbruch in der STT-Tabelle. Akribische Abarbeit jedes noch so kleinen Problems an den Rennwochenenden führte zum Erfolg.

"Beim Finale am Grand Prix-Kurs der "Grünen Hölle" Nürburgring kam "Ben" in Hochform zurück", so ein begeistertes Heilbronner MCH Mitglied am "Ring".

Platz 5 nach Trainingsabbruch auf regennassem Asphalt nach nur 11 min. war weit unter Benders Potential Dann Platz 3 im zweiten Training. Vor ihm Abbelen auf einem legendären Porsche 917 Rennsportwagen und der junge Venezolaner Tunjo auf Mercedes AMG SLS.

Rennen 1 beendete Jürgen Bender nach harten Attacken hinter Rennsportlegende Hans Heyers Sohn Kenneth und Oscar Tunjo dem Mittelamerikaner auf Platz 3. Als Auftakt des Finalwochenendes das Gesamtsiegerpodium als ersten Schritt eines krönenden Saisonabschlusses für den Neckarsulmer Jürgen Bender auf der bekannten, blaugrünen Callaway-Z06R-Corvette von Ernst Wöhr und seiner routinierten Crew aus Leingarten.

Das Finale bei strahlendem Sonnenschein am Sonntag wurde dann zum absoluten Saisonhighlight. Aus Reihe 2 schoss Jürgen Bender hinter Oskar Tunjo, einem jungen Burschen der alles daran setzt in die Formel 1 zu gelangen, in die erste Kurve. In der 2. Runde geriet Tunjo im "Schumi-S" leicht ins Schlingern. "Da war Öl auf dem Asphalt", so Bender später. "Das hat er im Kampf mit mir übersehen. Wenn man den Angreifer im Rückspiegel beobachtet ist das schnell passiert. Der Neckarsulmer Routinier wählte eine bessere Linie und blieb auf dem Asphalt. Tunjo hatte aus dem Gras zurück keine Chance. Bender beschleunigte an Tunjo vorbei in Führung. Tunjo konnte Bender in den folgenden Runden trotz perfekter Strecke nicht mehr angreifen.

Der Unterländer MCH-Hero schoss am Ende mit satten 11,2 sec vor dem Venezolaner als klarer Gesamtsieger durchs Ziel.  HTS

Foto: Final-Siegerehrung - ein glücklicher Jürgen Bender

 

 

 
Top! Top!