Aktuelles

P9-Saisonauftakt am Red Bull Ring

25.05.2022

Einen derart stark umkämpften Saisonauftakt wie 2022 konnte die P9-Serie bisher nie verbuchen. Gute 3 Dutzend Nennungen liegen für die 10. Saison der Serie vor. "Ein recht erfreuliches Nennergebnis", so Serienmanager Bernhard Fischer aus München sichtlich erfreut. Und es sind nicht nur Teams aus Europa am Start. man kennt sie P9 weltweit. Breakell Racing aus Neuseeland hat zwei AMG GT4 genannt. Die Fans dürfen gespannt sein wie sich die Grant-Brüder von "Down Under" in ihren AMG-KL2-Modellen gegen die Wettbewerber von Audi, Cupra und Porsche schlagen werden. Das Team selber ist gespannt wie es die Mercedes GT4-Modellen aus der Fertigung von AMG in nahen Affalterbach positionieren kann.

Team Wimmer-Werk aus Österreich setzt 4 Cupra ein. Aber auch das routinierte Team Neuhofer-Rennsport aus Deutschland ist mit 4 Modellen von Porsche in den KL 2 und 4 vertreten. Die Jungs sind, wie gesagt, alle routinierte P9-Routiniers. Das gilt auch für Koglbauer-Motorsport, Zebra-Motorsport und die Crew von Franz Konrad. Der gebürtige Grazer mit Teamsitz in Deutschland setzt 2 Supertropheo-Lambos ein. Das machen auch Michael Golz HP-Racing International, Bernhard Löffler (A) und Christian Wimberger bringen je einen Huracán GT3 EVO an den Start.

Jürgen Bender

In der Großen Hubraumklasse KL6 wird es ein hartes Ringen der Lamborghini-Piloten gegen AMG GT3 von Team equipe vitesse und den P9-Champion-2020, MCH-Ass Jürgen Bender in seiner C7-Corvette geben. Eingesetzt wird die Callaway-Corvette Bender vom Team Sportwagen-Schmiede aus Erlenbach. Wir sind in den letzten Zügen der Vorbereitungen", so Teamchef Marco Bayer. Das Getriebe macht dem Team noch leichte Probleme. Aber das schaffen die Jungs bis zum Red-Bull-Termin sicher noch. Ziel der Unterländer ist es den P9-Titel 2022 zurück zu erobern.

Jürgen Bender ist nicht er einzige Ex-Champion beim Saisonauftakt am Red Bull Ring in Österreich. Mit dabei ist dann auch der P9-Meister von 2017, Wolfgang Triller. Er der die Strecke sehr schätzt und genau kennt, sitzt in einem Team Kogelbauer-Porsche 991GT3 Cup. Seine Gegner beim Auftakt, Manuel Süßengut und Gerald Hofer (A). Dazu treten die amtierenden P9-Meister "Jack Crow" (Challenge) sowie der bereits fünffache Endurance-Champion Hermann Speck beim Auftakt an. Der Münchener und der Nürnberger Champion sitzen beide in Porsche-991 GT3R-Modellen der KL5b. "Jack Crow", Hermann Speck, "Jesse James" und der Österreicher Alois Rieder, alle bereits mal Gesamtsieger in der P9, wollen es 2022 zum Saisonauftakt ordentlich fliegen lassen - hört man zumindest im Vorfeld. Na denn mal volles Rohr am Red Bull Ring meine Herren.

Bericht und Foto: HTS