www.mamboteam.com
MC-Heilbronn
 
 

Marleen Walz und Pascal Chelminiacki gewinnen ihre Rennen beim Jugendkartslalom des MC Heilbronn

63 Starter kämpften beim 22. ADAC-Jugendkartslalom des Motorsportclubs Heilbronn (MCH) am Wochenende um Punkte für den Unterland-Hohenlohe-Odenwald-Pokal.

In den sechs Altersklassen waren die Entscheidungen aufgrund der hohen Leistungsdichte höchst spannend und dramatisch. Alle Akteure mussten in zwei identischen, vom Veranstalter gestellten Jugendkarts mit 5,5 PS Viertaktmotor, Schalensitz, Rutschkupplung und profillosen Slick-Reifen gegeneinander antreten.

Dazu hatte MCH-Jugendleiter Sven von Olnhausen einen selektiven, fahrerisch anspruchsvollen Parcours mit Kreisel, Wenden, Torfolgen, Bögen und Gassen mit rot-weiß-gestreiften Pylonen auf dem Gelände der Obereisesheimer Auto Arena aufgebaut.

SiegerehrungMit Marleen Walz und Pascal Chelminiacki durften zwei Lokalmatadore des MC Heilbronn am Ende über Klassensiege jubeln. Die 16-jährige Marleen Walz sicherte sich nach zwei fehlerfreien Fahrten durch das Pylonenlabyrinth neben dem Sieg in der K5 (16 -18-Jährige) auch den vierten Gesamtrang aller Jugendkartflitzer. Ihr Clubkamerad Marvin von Olnhausen durfte als Klassendritter aufgrund seiner schnellen Fahrzeiten trotz eines Pylonenfehlers ebenso auf das Podest. Philipp Scholl als Sechster und Florian Zenth als Achter - den schnellsten Einzelzeiten, aber mit je zwei Pylonenfehlern pro Lauf - hier die weiteren MCH-Akteure.

Pascal ChelminiackiIn der Kl (8-9 Jahre) trennte der Wimpernschlag von einer Tausendstelsekunde den Zweitplatzierten vom Sieger. Am Ende triumphierte der Heilbronner Pascal Chelminiacki vor Kevin Konnert (ADAC OC Schwäbisch Hall). Mit fünf Sekunden Rückstand sicherte sich mit Tajo Zeid ein weiterer MCH-Nachwuchspilot einen Podestplatz. Dessen Clubkamerad Nico Mayer wedelte auf Rang sechs.

Die schnellsten Zeiten des Tages wurden bei den Zwölf- und 13-Jährigen in der stark besetzten Klasse drei gefahren. Tobias Kühnle (HMC Öhringen) gelang die Tagesbestzeit sowie der Klassen- und Gesamtsieg. Lediglich zwei Hundertstelsekunden zurück kam Heiko Lay (Schwäbisch Hall) ins Ziel - beide boten Slalomsport der Extraklasse. Die Nachwuchspiloten des MCH konnten beim Kampf um die Podestplätze nicht eingreifen und mussten sich in dieser Klasse mit Ehrenplätzen begnügen.   wr

Bericht in der Heilbronner Stimme vom 17.06.2010  - www.stimme.de

Ergebnisse 22. MCH/ADAC Jugendkartslalom am 13.06.2010

 
Top! Top!