www.mamboteam.com
MC-Heilbronn
 
 

ADAC-GT-Masters - 2. Lauf am Nürburgring

Markus Pommer siegte nun auch in der "GT-Masters"

Kenner des Motorsports erkannten es bereits vor Jahren. MCH-Ass Markus Pommer hat das gewisse "Händchen" für den Erfolg Rennsport. Was er in jungen Jahren im Kartsport mit Erfolg aufsaugte, wurde in Form von Siegen und Titelgewinnen im Formel-Rennsport sehr schnell mehr als sichtbar. Markus hat sich schon früh Profiqualitäten erarbeitet.

Beim Auftakt zum ADAC-GT-Masters-Wochenende am Nürburgring mischte der gebürtige Erlenbacher, heute in der Audistadt Neckarsulm zuhause, bereits beim Ersten Lauf in der Gruppe der Verfolger des Spitzentrios mit. am Sonntag standen Markus und Kelvin in der ersten Startreihe. Die "Überraschungspole" hatten sich das BMW-Duo Eng (A)/Catsburg (NL) gesichert. Kelvin van der Linde versuchte den Start gegen Eng zu gewinnen. Audi R8 Kontra BMW M6 Dieser Versuch misslang. Der Porsche von Herbert-Motorsport schob sich zwischen Eng und van der Linde. Markus Pommer saß an der Box 14 mit gedrückten Daumen für seinen Co-Piloten Kelvin bereit für den Fahrerwechsel. Dieser Wechsel in der 27. Rennminute klappe gut. Alles lief wie am Schnürchen. "X mal durchgegangen rutschte ich in den Aust-Audi. Kelvin half beim angurten. Die Jungs von Stefan zischten um den R8 und ich nahm die Anweisungen des Teams über die Helmlautsprecher entgegen", so Markus nach dem Rennen. Er rauschte auf die Sekunde los. Vor ihm stand der BMW M6 an der Box. Charli Lamm, ein ganz erfahrener Schnitzer-Teamboss, versuchte die Führung die Eng an die Box gebracht hatte zu halten. Das gelang nicht ganz. "Pommi schob sich neben Catsburg", so ein Aust-Techniker mit leuchtenden Augen. Der Neckarsulmer blieb auf seiner Spur und ging an dem Niederländer vorbei und als Erster auf die Strecke zurück. Der M6 bedrängte den R8 aber Markus Pommer ließ sich nicht erschrecken. Er wusste, dass er schnell war. Schnell genug um den Niederländer hinter sich zu halten. Das gelang prächtig. Als die Reifen auf Temperatur waren konnte sich Markus Pommer, der Wahl-Neckarsulmer auf dem Audi LMS R8 GT3 aus Neckarsulmer Fertigung sogar absetzen. Markus war in seinen Rundenzeiten konstanter als die Verfolger. Das war der Sieg für das Audi-Duo Pommer/van der Linde. Der erste GT-Masters für Pommer. Unter den Profis ist er endgültig angekommen. Man darf gespannt sein was daraus wird. Netline, sein langjähriger heimischer Förderer, dürfte mit Sicherheit von diesem Erfolg am legendären Nürburgring begeistert sein.   HTS

GT Masters(Foto von Aust Motorsport)

 

 

 

Ergebnis Rennen 2 am "Ring" 1 3 M.Pommer(DEU)/K.van der Linde(ZAF) Aust Motorsport(DEU) Audi R8 LMS 39 1:02:27.379 135.8 8 1:28.302 147.9 2 42 N.Catsburg(NLD)/P.Eng(AUT) BMW Team Schnitzer(DEU) BMW M6 GT3 39 1:02:31.947 4.568 135.5 10 1:28.196 148.1 3  2 J.Schmidt(CHE)(J)/C.Haase(DEU) Montaplast by Land-Motorsport(DEU) Audi R8 LMS 39 1:02:32.384 5.005 135.6 11 1:28.075 148.3 4  63 R.Ineichen(CHE)(T)/C.Engelhart(DEU) GRT Grasser-Racing-Team(AUT) Lamborghini Huracan GT3 39 1:02:33.351 5.972 135.7 10 1:28.300 147.9 5  4 D.Marschall(DEU)(J)/P.Niederhauser(CHE) Aust Motorsport(DEU) Audi R8 LMS 39 1:02:33.935 6.556 135.7 17 1:28.420 147.7 6  1 C.De Phillippi(USA)/C.Mies(DEU) Montaplast by Land-Motorsport(DEU) Audi R8 LMS 39 1:02:34.201 6.822 135.6 11 1:28.432 147.7 7  48 I.Dontje(NLD)(J)/M.Buhk(DEU) Mercedes-AMG Team HTP Motorsport(DEMUe) rcedes-AMG GT3 39 1:02:34.685 7.306 135.7 11 1:28.432 147.7 8 77 J.Gounon(FRA)(J)/A.Costa(ESP) Callaway Competition(DEU) Corvette C7 GT3 39 1:02:35.174 7.795 135.9 17 1:28.449 147.7 9  19 E.Perez Companc(ARG)(J)/M.Bortolotti(ITA) GRT Grasser-Racing-Team(AUT) Lamborghini Huracan GT3 39 1:02:35.711 8.332 135.5 11 1:28.314 147.9 10  17 M.Jaminet(FRA)/M.Ammermüller(DEU) KÜS TEAM75 Bernhard(DEU) Porsche 911 GT3 R 39 1:02:36.619 9.240 135.7 12 1:28.784 147.1

Not classified 7 Fahrzeuge, darunter... 84  P.Assenheimer(DEU)(J)/M.Götz(DEU) Mercedes-AMG Team HTP Motorsport(DEMUe) Mercedes-AMG GT3 1 2:32.322 38 LAP

 
Top! Top!